1plusX nimmt 7,8 Millionen Dollar ein

Zürich/Freienbach SZ – 1plusX hat im Rahmen einer Finanzierungsrunde 7,8 Millionen Dollar eingenommen. Das Start-up wurde von ehemaligen Google-Mitarbeitenden gegründet. Es entwickelt Künstliche Intelligenz-Lösungen für das digitale Marketing.

1plusX hat in einer Finanzierungsrunde 7,8 Millionen Dollar eingenommen, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Angeführt wurde die Runde von Swisscanto Invest. Beteiligt waren ausserdem zwei japanische Geldgeber: BI.Garage, Inc. und DG Daiwa Ventures.

Das 2015 gegründete Jungunternehmen mit Standorten in Zürich und Freienbach hat damit nun seine dritte Finanzierungsrunde abgeschlossen. Im Rahmen von zwei früheren Finanzierungsrunden hatte es bereits 9,5 Millionen Dollar eingenommen.

Hinter 1plusX stehen Jürgen Galler, ehemaliger Produktchef bei Google, sowie Thomas Hofmann, ehemaliger Engineering Direktor bei Google. Das Start-up entwickelt Lösungen auf Basis der Künstlichen Intelligenz, welche für das digitale Marketing eingesetzt werden können. Sie helfen etwa, Zielgruppensegmente für Werbekampagnen zu erstellen. Dafür werden Verhaltensmuster von Nutzern in Vorhersagen umgewandelt. Kunden von 1plusX sind in erster Linie  Medienunternehmen und Werbetreibende.

Mit dem frischen Geld will das Unternehmen das Wachstum vorantreiben. Der Fokus liegt auf den USA und Asien – insbesondere Japan. Hierbei dürften auch die neu gewonnen japanischen Investoren helfen. ssp