Aon setzt auf Dacadoo-Technologie

Zürich – Der Beratungs- und Dienstleistungskonzern Aon hat eine App lanciert, welche Gesundheitsdaten erfassen und analysieren kann. Bei der Entwicklung hat er mit dem Zürcher Start-up Dacadoo kooperiert. Aon will die App nun Unternehmen auf dem deutschen Markt anbieten.

Aon bringt eine App auf dem Markt, die Personen für einen gesunden Lebensstil motivieren soll. Die App wird deutschen Unternehmen angeboten, welche sie ihren Mitarbeitenden zur Verfügung stellen können. Nutzerinnen und Nutzer können mit der App beispielsweise Daten zu körperlichen Aktivitäten sammeln, ihre Gesundheit besser verstehen und sich individuelle Ziele setzen.

Bei der Entwicklung der App hat das weltweit tätige Beratungsunternehmen mit dem Zürcher Start-up Dacadoo zusammengearbeitet, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Dieses hat die zugrundeliegende digitale Gesundheitsplattform entwickelt.

„Der Nutzen der App für den Arbeitnehmer geht über die reine Gesundheitsbewertung hinaus; vielmehr ermöglicht sie auf Basis datengestützter Erkenntnisse die Generierung einer nachhaltigen und gesunden Verhaltensänderung“, erklärt Nicoletta Blaschke, Leiterin des Bereichs Health Solutions bei Aon Deutschland, in der Mitteilung.

Dacadoo bietet seine Technologie in mehreren Sprachen an und arbeitet mit zahlreichen internationalen Versicherern zusammen. Die Gesundheitsplattform des Start-ups kann zu einer individualisierten App für das jeweilige Unternehmen weiterentwickelt werden. Dacadoo hat seinen Sitz Zürich, verfügt aber auch über andere Standorte in Europa, in Nordamerika sowie im asiatisch-pazifischen Raum. ssp