Bring! nimmt 4 Millionen Franken ein

Zürich – Die Bring! Labs AG hat in einer Finanzierungsrunde 4 Millionen Franken eingenommen. Das Start-up bietet eine App für die Planung von Einkäufen an. Diese soll künftig auch neue Werbemöglichkeiten für Unternehmen bieten.

Die Zürcher Bring! Labs AG hat eine erfolgreiche Serie-B-Finanzierungrunde abgeschlossen, wie aus einer Mitteilung bei startupticker.ch hervorgeht. Beteiligt waren neben bestehenden Investoren wie Swisscom Ventures und Investiere.ch auch die Schweizerische Post und die Verlagsfirma Gruner + Jahr mit ihren jeweiligen Risikokapitalabteilungen. Ausserdem hat Dominique Locher, der ehemalige Chef von LeShop, investiert.

Die Bring! Labs AG bietet die App Bring an, welche Nutzern beim Planen von Einkäufen hilft. Mit dem frischen Kapital soll die App weiter aufgewertet werden. Sie soll Nutzer beispielsweise auch beim Planen von Menüs unterstützen und mehr Rezepte anbieten. Ziel ist es, Nutzer von der Kochinspiration bis zur Kaufentscheidung zu begleiten. Das Unternehmen will auch neue Werbemöglichkeiten einführen.

Weiter will das Start-up das Wachstum in der Schweiz und Deutschland vorantreiben. Auch die Märkte Frankreich und Italien sollen erschlossen werden.

Die Bring! Labs AG wurde 2015 in Zürich gegründet. Ihre App wird Firmenangaben zufolge bereits von mehr als 5 Millionen Menschen weltweit genutzt. Die Nutzerzahl soll in den kommenden Jahren verdoppelt werden. ssp