Bruker übernimmt Mehrheit an Biognosys

Schlieren ZH – Die Bruker Corporation mit Sitz im US-Bundesstaat Massachusetts und die Schlieremer Biognosys AG haben eine strategische Partnerschaft geschlossen. In diesem Rahmen hat Bruker eine Mehrheitsbeteiligung an dem Biotech-Unternehmen erworben.

Die Bruker Corporation, Spezialist für biologische Analysen mit Sitz in Billerica im US-Bundesstaat Massachusetts, und die im Bio-Technopark Schlieren-Zürich ansässige Biognosys AG haben eine strategische Partnerschaft bekanntgegeben. Laut einer Medienmitteilung hat Bruker in diesem Rahmen die Aktienmehrheit an Biognosys erworben. Finanzielle Details wurden nicht bekanntgegeben.

Mehrere bestehende Investoren von Biognosys haben ihre Anteile in einer Sekundärtransaktion an Bruker verkauft. Darüber hinaus will Bruker weitere Investitionen in Biognosys tätigen. Mitgründer und CEO Oliver Rinner und sein Führungsteam werden Biognosys weiterhin leiten.

Mit dem Kapital von Bruker plant die Ausgründung aus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich die Eröffnung eines Labors in den USA. Die neue strategische Partnerschaft zielt den Angaben zufolge darauf ab, den Kundenzugang zu den führenden Dienstleistungen von Biognosys in der Auftragsforschung und zu seinen Spectronaut-Softwaretools für Proteomik und Epiproteomik zu erweitern.

Rinner verweist auf die bereits enge Zusammenarbeit beider Partner bei der Zusammenführung der Hochdurchsatz-Proteomik-Methoden von Bruker mit der Spectronaut-Software von Biognosys. „Biognosys wird Spectronaut auch weiterhin als leistungsstarke, herstellerunabhängige Proteomiksoftware einsetzen“, wird er zitiert. Das Labor in Massachusetts soll unter Verwendung einer speziellen Plattform von Broker eingerichtet werden, „damit unsere Kunden von mehreren Technologien profitieren können“. gba