CAP und elleXX lancieren Rechtsschutz für Frauen

Wallisellen ZH/Zürich – Die Allianz-Tochtergesellschaft CAP und die elleXX universe AG lancieren ein gemeinsames Rechtsschutzprodukt für Frauen. elleXX JUSTIS soll Rechtsstreitigkeiten bei frauenspezifischen Themen wie ungleiche Löhne und Karrierechancen, Trennung sowie Mobbing am Arbeitsplatz absichern.

Die CAP Rechtsschutz-Versicherung, eine Tochterfirma der Allianz Suisse, und die Zürcher Medien- und Finanzplattform elleXX bringen eine gemeinsame Rechtsschutzversicherung für Frauen heraus. elleXX JUSTIS ist speziell auf die Bedürfnisse der weiblichen Zielgruppe ausgerichtet, heisst es in einer Medienmitteilung.

Das Rechtsschutzprodukt „bietet persönliche Rechtsberatung und Vertretung vor Gericht, wenn es zu Mobbing, Scheidung sowie ungleichen Löhnen und Karrierechancen kommt“. Ebenso stehe die Police Alleinerziehenden bei rechtlichen Fragen bei.

elleXX JUSTIS ist ein rein digitales Rechtsschutz-Abo. Viele Anliegen könnten die Kundinnen im Internet erledigen, beispielsweise einen Rechtsfall melden und den aktuellen Stand eines Falles einsehen. Zudem sei die Versicherung im Abo jederzeit kündbar.

Die Motivation der drei elleXX-Gründerinnen, das Produkt zu entwickeln, sei es gewesen, „dem Gleichstellungsgesetz Zähne zu verleihen“, wird Mitgründerin und Rechtsanwältin Nadine Jürgensen in der Medienmitteilung zitiert. Frauen würden häufig aus Angst vor den Kosten den Gang vor Gericht scheuen, um zu ihrem Recht zu gelangen.

Weitere Finanz- und Versicherungsprodukte seien in Planung, um Frauen unter anderem vor Altersarmut abzusichern. Davon sind sie weit häufiger als Männer betroffen. ko