Chicorée steigert Gesamtumsatz

Dietikon ZH – Die auf Mode für junge Frauen spezialisierte Chicorée Gruppe hat ihren Umsatz 2018 steigern können. Zudem wurden acht neue Geschäfte eingeweiht.

Einer Mitteilung von Chicorée zufolge hat die Modehauskette im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz in Gesamthöhe von 151 Millionen Franken realisiert. Gegenüber 2017 entspricht dies einem Wachstum von 4 Prozent. „Das vergangene Jahr wurde durch einen Traumsommer geprägt“, wird Jörg Weber, Inhaber der Chicorée Gruppe, in der Mitteilung zitiert. Insbesondere die Frühlings- und Sommerkollektion sei erfolgreich gelaufen. „Der warme Herbst und Winter inklusive das Weihnachtsgeschäft haben die hohen Erwartungen jedoch etwas gedämpft.“

Im vergangenen Jahr hat die Modehauskette zudem insgesamt acht neue Filialen in ihrem Hauptkonzept Chicorée eingeweiht. Die weiterhin ausschliesslich im stationären Handel vertretene Gruppe unterhält damit nunmehr 157 Standorte in den Bereichen Chicorée und Chicorée Outlet.

Seit Frühjahr 2018 bietet die Modehauskette unter dem Namen Chicorée VIP-Kundenprogramm eine Bonuskarte an. Für das neue Kundenbindungsprogramm haben sich mittlerweile mehr als 300’000 Kundinnen registriert, informiert die Modehauskette in der Mitteilung. Chicorée VIP sei zudem bereits in die Gruppe der zehn beliebtesten Schweizer Bonuskarten aufgestiegen, heisst es dort weiter. Das Unternehmen stützt sich dabei auf eine von Conceptio Consulting und Marketagent.com durchgeführte Befragung von rund 2’000 Schweizer Konsumenten. hs

Filter öffnen