Deutscher Designpreis für die Zürcher Hochschule der Künste

«Expedition 2 Grad», ein Projekt der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) und der Université de Fribourg/Universität Freiburg (Unifr), wird mit dem diesjährigen Bundespreis Ecodesign ausgezeichnet. Der Bundespreis Ecodesign ist die höchste staatliche Auszeichnung für ökologisches Design in Deutschland. Der Preis wurde am 30. November per Videobotschaft verliehen, mit Grussworten der Parlamentarischen Staatssekretärin des Bundesumweltministeriums Rita Schwarzelühr-Sutter und des Präsidenten des Umweltbundesamtes Dirk Messner.

Was wäre, wenn die Klimakrise die gleiche Aufmerksamkeit erhielte wie die Coronakrise? Wenn sie am eigenen Leib spürbar wäre? Das Projekt «Expedition 2 Grad» macht den Klimawandel mit Mitteln von Knowledge Visualization erlebbar und nutzt die Kraft der Bilder, um zum Nachdenken anzuregen. Ausgerüstet mit einer 3D-Brille begeben sich die Teilnehmenden in eine virtuelle Welt rund um den Grossen Aletschgletscher. Dort erleben sie interaktiv die Auswirkungen der Temperaturzunahme in der alpinen Umgebung. Damit wird das politisch festgelegte und für viele sehr abstrakte 2-Grad-Ziel verständlich und eindrücklich vermittelt.

Der Bundespreis Ecodesign zeichnet in vier Kategorien herausragend gestaltete nachhaltige Produkte, Dienstleistungen und Konzepte aus. Ziel ist es, umweltentlastende Veränderungen sowohl in Entwicklung und Produktion als auch im Konsumverhalten zu fördern. Als eines von über 350 eingereichten Projekten schaffte es «Expedition 2 Grad», die internationale Jury zu überzeugen. Das Projekt erhält in der Kategorie «Konzepte» die renommierte Auszeichnung.

«Expedition 2 Grad» ist ein Forschungs- und Kommunikationsprojekt der ZHdK und der Unifr in Zusammenarbeit mit der Universität Zürich, der Pädagogischen Hochschule Graubünden, dem Schweizerischen Nationalpark sowie dem World Nature Forum in Naters. Es wurde vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) im Rahmen des Programms Agora unterstützt. 2019 und 2020 war die Virtual Reality Experience an verschiedenen Orten in der Schweiz zu sehen. 2021 sind weitere Ausstellungen im In- und Ausland geplant.