Here bringt Schweizer Software auf den Weltmarkt

Dübendorf ZH/Zürich – Das niederländische Unternehmen Here Technologies will eine Software der Migros und der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt weltweit vermarkten. Mit der Entwicklung der Partner lässt sich der CO2-Ausstoss im Logistikbereich reduzieren.

Die Migros hat gemeinsam mit der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa) eine Software für den Logistikbereich entwickelt. Diese wird vom niederländischen Unternehmen Here Technologies übernommen, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Here ist eine gemeinsame Tochterfirma der deutschen Automobilhersteller Audi, BMW und Daimler.

Die Software namens M Opex Tower arbeitet mit Logistikdaten wie Länge einer Route, Höhenunterschiede auf der Strecke, Gewicht der Ladung und Treibstoffverbrauch. Anhand dieser Daten können Algorithmen berechnen, welche Antriebsart für welche Strecke die umweltfreundlichste ist. Bei der Migros ist die Software bereits im Einsatz.

Here will die Schweizer Entwicklung nun weltweit verfügbar machen. Dafür wird die Software unter dem Namen CO2 Insights ins Angebot des Unternehmens aufgenommen. Bis zum Ende März kann die Kundschaft von Here die Software kostenlos testen und evaluieren.

Den Angaben der Empa zufolge haben auch schon andere Unternehmen Interesse an der Software bekundet. Die Migros bietet sie interessierten Unternehmen aus der ganzen Welt zum Kauf an. ssp