HeyPatient lanciert Gesundheits-App

Winterthur/Glattbrugg ZH – Die Gesundheits-App von heyPatient steht ab sofort zum Download bereit. Zum Schutz privater Daten nutzt sie das Login die SwissID der SwissSign Group.

Patienten und Patientinnen können die App des Winterthurer Unternehmens heyPatient nutzen, um Arzttermine zu vereinbaren oder sich papierlos im Krankenhaus anzumelden. Dadurch reduziere sich der Aufwand für die Patientenadministration erheblich, heisst es in einer Medienmitteilung der SwissSign Group. Sie stellt für das sichere Login die SwissID zur Verfügung.

Gesundheitspartner wie Ärztinnen und Ärzte oder Spitäler erhalten Patientenanmeldungen vom Smartphone direkt in ihr System. Ab Herbst 2020 können Terminaufgebote direkt an die App gesendet werden. Nutzer bekommen mit dem Termin wichtige Zusatzinformationen über Vorbereitung und Ablauf. Zudem biete die App immer einen guten Überblick über die eigenen Arzttermine.

Wie heyPatient auf seiner Internetseite erklärt, zeige die App an, welche Daten Nutzerinnen und Nutzer freigeben, damit diese in einem eventuellen Notfall bereits bekannt sind. Bei der Anmeldung für den Spitaleintritt informiere die App darüber, welche Daten benötigt werden. Nach Prüfung durch die Spitalverwaltung wird eine Fall-ID angezeigt. So bräuchten Anwender am Tag des Eintritts keine Formulare mitzubringen. Das spare „den Papierkrieg und die Wartezeit beim Empfang“. Auch die Gesundheitstermine der ganzen Familie könnten via App gehandhabt werden.

„Die Vorteile der SwissID lagen für uns klar auf der Hand“, erklärt heyPatient-CEO Matthias Spuehler. „Als digitaler Gesundheitsbegleiter setzt heyPatient auf höchste Sicherheit.“ Deshalb nutze die App die Identitätsprüfung der SwissID und die entsprechende Expertise der SwissSign Group.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit heyPatient einen weiteren Partner verzeichnen dürfen, der im Gesundheitswesen tätig ist“, so der CEO der SwissSign Group, Markus Naef. „Der Bedarf an vertrauenswürdigen und geprüften Identitäten ist in diesem Bereich von zentraler Bedeutung.“ mm