Innovationspreis Zürcher Unterland nimmt Bewerbungen entgegen

Bülach ZH – Der Wirtschafts- und Gewerberat der Standortförderung Zürcher Unterland schreibt in diesem Jahr zum ersten Mal einen Innovationspreis aus. Unternehmen können sich mit Innovationen bei Produkten, Prozessen und Geschäftsmodellen bewerben. Die Zürcher Kantonalbank steuert 5000 Euro Preisgeld bei.

Der Wirtschafts- und Gewerberat der Standortförderung Zürcher Unterland wird in diesem Jahr erstmals den von ihm lancierten Innovationspreis verleihen, informiert die Organisation Standort Zürcher Unterland (StaZU) in einer Mitteilung. Unternehmen der Region sind eingeladen, sich bis zum 10. September mit innovativen Produkt-, Prozess- und Geschäftsmodellinnovationen zu bewerben.

Das Zürcher Unterland verfüge über „hoch innovative Unternehmen“ und ebensolche Gewerbler, heisst es in der Mitteilung. „Diese Innovationskraft möchten wir weiter fördern und ihr nicht zuletzt auch Sichtbarkeit verleihen – und damit den Standort Zürcher Unterland aktiv weiterentwickeln“, wird  Dariush Daftarian, Co-Geschäftsführer von StaZU, dort zitiert. Die Standortförderung wird die beim Innovationspreis siegreichen Unternehmen beim Ausbau ihrer Innovationsansätze unterstützen. Die Zürcher Kantonalbank steuert ein Preisgeld von 5000 Franken bei.

Der Wirtschafts- und Gewerberat werde jede Bewerbung spezifisch prüfen und die drei Bestplatzierten ermitteln, wird in der Mitteilung weiter erläutert. Sie sollen am 1. Oktober auf dem Wirtschaftssymposium Zürich Nord Gelegenheit erhalten, ihre Idee und das eigene Unternehmen vorzustellen. hs