Investoren beschleunigen Expansion von nexoya

Zürich – Nexoya expandiert mit frischem Kapital. Das Start-up hat für seine durch Künstliche Intelligenz gesteuerten Lösungen zur Auswertung digitaler Marketingkampagnen 1,4 Millionen Franken an Investitionen erhalten. Damit wird nexoya im Sommer in Deutschland aktiv, danach in weiteren Ländern Europas.

Nexoya Ltd. hat bei einer Finanzierungsrunde 1,4 Millionen Franken frisches Kapital erhalten. Angeführt wurde sie von dem namhaften Schweizer Investor Thomas Dübendorfer, Präsident des Swiss ICT Investor Club. Wie es in einer Medienmitteilung heisst, hätten sich insgesamt elf bestehende Investoren an der Finanzierung beteiligt. Neu dabei ist die Zürcher Kantonalbank.

Diese Investitionen versetzen nexoya nach eigenen Angaben in die Lage, nach Deutschland zu expandieren und dort eine GmbH zu gründen. Seit der ersten Seed-Finanzierung 2019 wachse das Start-up schnell. Seitdem habe es grosse Kunden wie die Versicherungsgesellschaften Generali Schweiz und CSS Insurance sowie Unternehmen der produzierenden Industrie wie die Emmi Group oder die Kardex Holding gewinnen können. Aktuell beschäftige das Start-up 18 Mitarbeitende.

„In den letzten Monaten haben wir unser Produkt ,nexoya Marketing Analytics’ erfolgreich im Schweizer Markt eingeführt. Nun sind wir bereit für die nächsten Schritte“, wird Mitgründer und nexoya-CEO Manuel Dietrich in der Mitteilung zitiert. Gerade jetzt, wo Marketingbudgets pandemiebedingt gekürzt und Aufgaben in eigene Teams zurückgeholt würden, stünden viele Marketingabteilungen vor der grossen Herausforderung, verschiedene digitale Kampagnen in unterschiedlichen Kanälen adäquat zu analysieren. Nexoya bietet laut Mitgründer und CTO Marco Hochstrasser mithilfe von Künstlicher Intelligenz und Maschinellem Lernen eine Lösung, um digitale Multi-Channel-Kampagnen effektiv auszuwerten und zu steuern. mm