Kanton Zürich lanciert einen Newsletter zur aktuellen Energielage

Am Montag, 19. Dezember 2022, verschickt der Führungsausschuss Energiemangellage des Kantons Zürich erstmals einen Newsletter – Anmeldungen sind ab sofort möglich unter zh.ch/energieversorgung. Der Newsletter erscheint regelmässig und enthält Informationen rund um die aktuelle Energieversorgungslage für Private, Gemeinden und die Wirtschaft.

Obwohl es deutlich kälter geworden ist, ist die Energieversorgung in der Schweiz und im Kanton Zürich momentan sichergestellt und es gelten keine besonderen Massnahmen oder Einschränkungen. Eine Strom- und Gasmangellage im späteren Winter kann aber nach wie vor nicht ausgeschlossen werden.

Der Führungsausschuss Energiemangellage des Kanton Zürich unter der Leitung der Baudirektion überwacht die Lage intensiv und möchte die wichtigsten Erkenntnisse aus diesen Beobachtungen mit der Bevölkerung, mit den Gemeinden und Unternehmen teilen. Dazu wird ein Newsletter lanciert, der am kommenden Montag, 19. Dezember 2022, erstmals verschickt wird.

Die erste Ausgabe enthält ein Gespräch mit AWEL-Amtschef Christoph Zemp, den Bericht über eine gross angelegte Stromausfall-Übung mit dem Einrichten von Notfalltreffpunkten in der Stadt Kloten, eine erste Bilanz der Stromsparbemühungen in der kantonalen Verwaltung sowie weitere interessante Informationen rund um das Thema Energie.

Im Winter 2022/2023 erscheint der kostenlose Newsletter Energiemangellage regelmässig alle drei Wochen, bei einer Verschärfung der Lage auch öfters. Anmeldungen sind ab sofort möglich über die Webseite zh.ch/energieversorgung. Abonnentinnen und Abonnenten erhalten neben einem Update zur aktuellen Versorgungssicherheit auch Einblicke in die Vorbereitungen und Massnahmen des Kantons Zürich, Hintergrundinformationen, Energiespartipps von Experten, Hinweise auf wichtige Termine und Veranstaltungen usw.