Living Library: Frauen und Behinderung

Datum: 27.08.22
Veranstaltungsort: Kosmos, Zürich
Webseite: zh.ch

Frauen mit Behinderungen sind oft mehrfacher Diskriminierung ausgesetzt. In der Living Library können Besuchende, statt ein Buch über bestimmte Themen zu lesen, direkt mit Personen ins Gespräch kommen.

In der interaktiven Living Library können die Besuchenden sich im Raum bewegen und Gespräche führen.

Frauen mit unterschiedlichen Hintergründen, Alter, Herkunft und verschiedenen Behinderungen sind heute «offene Bücher».

Es geht um ihre Erfahrungen:  Wie hängen Geschlecht und Behinderung zusammen?

Stelle deine Fragen!

Unterschiedliche Behinderungsformen verschränken sich mit Geschlecht, Alter, Herkunft und weiteren Dimensionen.

Welche Auswirkungen hat das auf deinen Alltag? Welche Erfahrungen machst du? Was nervt dich am meisten? Was tut dir gut? Welche Fragen kannst du nicht mehr hören?

Sprich mit:

  • Karin Huber, Geschäftsführerin von avanti donne, sehbehinderte Juristin
  • Kim Pittet, Kommunikationsverantwortliche bei Tabula Musica und Coach mit Mobilitätseinschränkung
  • Marliatou Diallo, Aktivistin mit physischer und psychischer Behinderung
  • Sabine Frischknecht, gehörlose Maltherapeutin und Inklusionsexpertin
  • Piera Marongiu,  Expertin für Neurodiversität mit ADS

Aktionstage Behindertenrechte

Die Schweiz hat 2014 die UNO-Behindertenrechtskonvention (BRK) in Kraft gesetzt. Im Kanton Zürich wollen wir in der Umsetzung vorangehen. Während der Aktionstage werden über 100 Aktionen durchgeführt.

In Artikel 6 Absatz 1 der UN-Behindertenrechtskonvention wird anerkannt, dass Frauen und Mädchen mit Behinderungen mehrfachen Diskriminierungen ausgesetzt sind. Darum geht es bei dieser Aktion.

 

Zugang

  • rollstuhlgängig (Da sich die Örtlichkeit mitten in der Stadt befindet, raten wir dazu, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.  Die nächste Busstation ist Militär-/Langstrasse. Vom Hauptbahnhof (Ausgang Sihlpost) durch die Europaallee sind es ca. 600m. Der Büchersalon befindet sich im ersten Stock, der Lift und die Toilette sind rollstuhlgängig)
  • Gebärdensprachübersetzung (auf Anmeldung)
  • mobile Höranlage (auf Anmeldung)
  • Wir bemühen uns um eine möglichst einfache Sprache

Zur Anmeldung

Zu den Podcasts