Melanie Gabriel von Yokoy ist Innovator of the Year

Zürich/Dielsdorf ZH – Das Businessmagazin „Ladies Drive“ hat Melanie Gabriel vom Zürcher Start-up Yokoy zum Innovator of the Year gekürt. Im Dielsdorfer BMW Group Brand Experience Center wurden ausserdem Sabine Wildemann von Kids Circle und Schwester Ariane vom Verein Incontro ausgezeichnet.

Melanie Gabriel ist Innovator of the Year. Die Gründerin und CEO des in Zürich ansässigen Start-ups Yokoy wurde vom Businessmagazin „Ladies Drive“ ausgezeichnet. Sie setzte sich gegen ihre Mitnominierten Léa Miggiano von Carvolution sowie Liliane Ableitner und Anselma Wörner von Exnaton durch.

Die Award Night fand im Rahmen des Female Innovation Forum im BMW Group Brand Experience Center statt. Bei ihrer Laudatio zeigte sich Jury-Co-Präsidentin Dr. Carole Ackermann, Präsidentin des Stiftungsrats der EHL Group, von der Unternehmerin beeindruckt: „Kurz vor Ausbruch der Corona-Krise konnte Yokoy noch die Finanzierungsrunde über 1,7 Millionen abschliessen,“ wird sie in einer Mitteilung von startupticker.ch zitiert.

Yokoys Künstliche Intelligenz handhabt für Firmen und Mitarbeitende Spesen- und Lieferantenabrechnungen. Gabriel gründete das Start-up 2019 gemeinsam mit vier Kolleginnen und Kollegen. Inzwischen hat Yokoy ins europäische Ausland expandiert. Das Unternehmen ist auch für den Swiss Economic Award 2021 nominiert. Er wird am 2. September verliehen.

Der Recognition Award ging an Sabine Wildemann für ihre Business-Idee Kids Circle. Sie unterstützt Familien mit flexibler Betreuung für Kinder von vier bis elf Jahren. Kids Circle „hilft beispielsweise bei Home-Office, Schichtarbeit und kurzfristigem Ausfall von Betreuungspersonen“, so Swiss Ladies Drive-CEO Sandra-Stella Triebl. „Hier werden Kapazitäten gebündelt und Menschen auch über 65 Jahre eingebunden.“

Den ersten Social Innovator of the Year-Preis in der fünfjährigen Historie dieses Wettbewerbs erhielt Schwester Ariane, Gründerin und Vorstandspräsidentin von Incontro. Der Zürcher Verein macht Gassen- und Integrationsarbeit im Zürcher Langstrassenquartier, einschliesslich eines Lokals. mm