Schweizer KI-Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler

Seit Anfang Oktober ist der Schweizer KI-Wettbewerb online. Schülerinnen aus Zürich, Wohlen und Luzern haben sich bereits für die Teilnahme angemeldet. In den kommenden Monaten werden die Jugendlichen in kleinen Teams ihre eigenen Projektideen entwickeln und ausarbeiten. Dabei werden sie von den Doktorierenden des ETH AI Centers unterstützt, dem Kompetenzzentrum für Künstliche Intelligenz an der ETH Zürich. Interessierte Schüler können sich noch bis Anfang Januar anmelden.

Gemeinsam mit dem ETH AI Center werden durch den Wettbewerb Mädchen und Buben an die Zukunftstechnologie Künstliche Intelligenz herangeführt. Den Schülerinnen und Schülern wird mit dem KI-Kurs online umfangreiches Lernmaterial frei zur Verfügung gestellt. Dieser führt jeden Wissbegierigen von den Ursprüngen der KI über erste Schritte mit der Programmiersprache Python bis zur Umsetzung eines eigenen KI-Projekts. Vorkenntnisse sind ausdrücklich nicht notwendig.

Intelligente Algorithmen sind bereits fester Bestandteil unseres Alltags. Ob das tägliche Kommunizieren mit Siri und Alexa, Autonomes Fahren, oder das Verwenden eines SnapChat Filters – hinter all dem steckt KI. Wir alle nutzen Künstliche Intelligenz mehrmals am Tag, ohne darüber nachzudenken. Und schon heute ist klar: In Zukunft wird KI noch viele weitere Berufsfelder verändern und zahlreiche Aspekte unseres Lebens durchdringen. Aber was ist KI eigentlich? Wer das wissen möchte, kann im Rahmen des Wettbewerbs herausfinden, wo KI ihren Ursprung hat und mit der Programmiersprache Python lernen, was intelligente Algorithmen alles können und wie sie funktionieren.

Was die Gestaltung ihrer eigenen Projekte angeht, haben die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler alle Freiheiten: ob Chatbot, Roboter oder Computer Vision – die Projekte können sich an Alltagsproblemen orientieren, einen Bezug zu den Hobbys der Schülerinnen herstellen oder einfach aus der Faszination für ein bestimmtes Thema heraus entstehen.

Der Schweizer KI-Wettbewerb wird von dem ETH AI Center, der Standortförderung im Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons Zürich sowie dem Kanton Schwyz initiiert und ausgerichtet.