SCS setzt Reihe „Frauen im Engineering“ fort

Zürich – Die Supercomputing Systems AG (SCS) richtet auch in diesem Jahr Anlässe ihrer Reihe „Frauen im Engineering“ aus. Anfang März wird dabei Jane Royston zu Gast sein und einen Vortrag halten. Sie ist Mitglied in der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften.

SCS richtet den Anlass am 4. März zwischen 17 und 19 Uhr aus. Das Thema der Veranstaltung lautet: „Investing in Integrity“. Royston wird dabei einen Vortrag zu ihrer bisherigen beruflichen und wissenschaftlichen Karriere halten. Interessierte können sich bis zum 25. Februar anmelden, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

Royston, Mutter von zwei Töchtern, war zu Beginn ihrer beruflichen Laufbahn als IT-Leiterin bei DuPont France in Paris tätig. Anschliessend hat sie die Softwareentwicklungsfirma NatSoft gegründet. Nach deren Verkauf hat Royston die erste Professur für Entrepreneurship und Innovation in der Schweiz übernommen und ist dazu an die Eidgenössische Technische Hochschule Lausanne (EPFL) gewechselt, wo sie den neu geschaffenen Lehrstuhl Branco Weiss eingenommen hat. Hochschulen wie die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH) und die Universität St.Gallen (HSG) haben sie anschliessend beauftragt, Entrepreneurship-Programme einzurichten und zu unterrichten. Royston ist seit 2016 Einzelmitglied in der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften. Zudem sitzt sie im Verwaltungsrat von SCS. jh

Filter öffnen