Swiss führt neues Kabinenkonzept ein

Kloten ZH – Die Fluggesellschaft Swiss führt auf ihrer Airbus A320neo-Flotte ein neues Kabinenkonzept ein. Dieses umfasst etwa ein Beleuchtungssystem, das sich am Biorhythmus des Menschen orientiert. Ausserdem sind die Gepäckfächer und der Sitzbereich grösser.

Swiss setzt bei ihren Kurz- und Mittelstreckenfliegern des Typs Airbus A320neo auf ein neues Kabinenkonzept. Dieses umfasst laut einer Medienmitteilung unter anderem ein innovatives Beleuchtungssystem. Das sogenannte Human Centric Lighting orientiert sich je nach Tages- oder Nachtzeit am Biorhythmus der Fluggäste und kann entweder warme rötliche oder kalte bläuliche Töne ausstrahlen.

Weiter zeichnet sich das Konzept durch grössere Gepäckfächer aus. Dank schlankerer Seitenwände bleibt zudem mehr Platz für Sitze. Dies wird laut Swiss insbesondere im Schulterbereich zu spüren sein.

„Trotz der Krise arbeiten wir als Premium-Carrier kontinuierlich daran, unseren Fluggästen weiterhin höchste Qualitätsstandards zu bieten”, wird Tamur Goudarzi Pour, Chief Commercial Officer von Swiss, zum neuen Konzept zitiert.

Der Erstflug eines Airbus A320neo mit neuer Kabine soll noch im Januar erfolgen. Swiss zählt derzeit fünf Flugzeuge vom Typ Airbus A320neo zu ihrer Flotte. Ausserdem fliegt die Fluggesellschaft zwei Airbus-Maschinen des Typs A321neo. ssp