«Züri Velo» – 150 Stationen, 1 Million Fahrten

Die Stadt Zürich hat das System «Züri Velo», das von der PubliBike AG betrieben wird, offiziell abgenommen. An 150 Stationen stehen der Bevölkerung über 2000 Velos zur Verfügung. Der Auftrag aus der entsprechenden Motion des Gemeinderats zur Einführung eines Fahrradverleihsystems ist somit erfüllt. Die Züri-Velos sind kaum mehr aus dem Stadtbild wegzudenken: Es wurden bereits über 1 Million Fahrten getätigt.

Die Schaffung eines Veloverleihnetzes in der Stadt Zürich geht auf einen Gemeinderats-Vorstoss aus dem Jahr 2007 zurück (GR Nr. 2007/510). 2014 schrieb die Stadt das Netz aus, im Februar 2015 erhielt die PubliBike AG den Zuschlag. Ein Rechtsstreit um die Vergabe verzögerte die Planung um zwei Jahre. Im Juni 2017 konnte das Tiefbau- und Entsorgungsdepartement nach einem Bundesgerichtsentscheid die Nutzungskonzession erteilen und grünes Licht geben für die Detailplanung. Im März 2018 begann die Installation der ersten 30 Stationen. Seit der Eröffnung am 6. April 2018 wurde das «Züri Velo»-Netz laufend ausgebaut. Mit 150 Stationen und über 2000 Velos, davon rund 1000 E-Bikes, ist der Aufbau des Verleihsystems für die Stadt gemäss öffentlicher Ausschreibung und Vertrag mit PubliBike erfüllt. Der Stadtrat hat daher dem Gemeinderat die Abschreibung der Motion beantragt.

Das Verleihnetz kann weiterwachsen

Im «Züri Velo»-Verleihnetz können weitere Stationen dazukommen, wenn die Stadt oder ein Firmenkunde das wünscht und die Finanzierung nachgewiesen ist. Zudem wird das bestehende Netz periodisch und punktuell weiter dem Bedarf der Nutzerinnen und Nutzer angepasst: Schwach genutzte Stationen werden verschoben, um stark genutzte zu entlasten oder neue Einzugsgebiete zu erschliessen.

Insgesamt gab es im «Züri Velo»-Netz bisher rund 1 Million Fahrten. Mit täglich bis zu 200 Ausleihen belegen die beiden Stationen ETH Zentrum und Sihlpost die Spitzenplätze. Eine durchschnittliche Fahrt dauert 16 Minuten. Von 7 bis 9 Uhr und 16 bis 18 Uhr erfolgen die meisten Fahrten. Die Netzwartung «Züri Velo», ein Arbeitsintegrationsbetrieb der Stadt Zürich, sorgt im Auftrag von PubliBike für den Unterhalt des Netzes.