Cyltronic wirbt um neues Kapital

Winterthur – Die Cyltronic AG sucht für eine weitere Expansion des Unternehmens frisches Kapital in Höhe von 3 Millionen Franken. Mit den Investitionen soll der Markt in Europa ausgebaut werden.

Cyltronic hat bereits zwei Finanzierungsrunden erfolgreich absolviert und in der letzten Kapital in Höhe von 1,2 Millionen Franken akquirieren können. Nun startet das Winterthurer Start-up laut einer Medienmitteilung eine dritte Kapitalerhöhungsrunde. Mit dem frischen Kapital soll das Händlernetz neben der DACH-Region und Italien auch in Frankreich, Polen, der Slowakei und Tschechien ausgebaut werden.

Das auf Antriebstechnologien orientierte Unternehmen konnte mit seinem All-in-one-Zylinder Endkunden wie Migros, Coop, STIHL und Ricola sowie die Maschinenbauer Rychiger, FlexLink und Mikron überzeugen. Zuletzt gelang es auch, die Autobauer BMW und Audi zu gewinnen. Beide seien so begeistert, dass sie nun „gleich mehrere Anwendungsgebiete testen“, wird Cyltronic-Geschäftsführer Jeremias Wehrli zitiert. In ihren Fertigungsstrassen sollen Cyltronic-Aktoren „als Greifer oder zusätzliche Achse auf einem Roboter, als automatisierte Türe einer Maschine oder als Ersatz für heute mit Druckluft angetriebene Zylinder“ eingesetzt werden.

Der weltweit einzigartige Cyltronic-Zylinder soll Industrieunternehmen den Umstieg von „ineffizienten und teuren“ Druckluftzylindern auf eine elektrische, effizientere und präzisere Antriebstechnologie ermöglichen. Durch die „einfache und direkte Bedienbarkeit“ und den niedrigen Installationsaufwand sollen sich in Produktionsbetrieben 90 Prozent Energie einsparen lassen. In der Anschaffung kosten die Cyltronic-Zylinder den Angaben zufolge etwa 66 Prozent der für herkömmliche Hydraulikzylinder aufzuwendenden Summe. ce/ww