V-Locker nimmt zwei Velo-Parktürme in Betrieb

Dübendorf ZH – Das Jungunternehmen V-Locker hat an den Bahnhöfen Stettbach ZH und Kloten ZH zwei per App bedienbare Parktürme für Velos installiert. Das Angebot für eine geschützte Unterbringung soll Anreize zum Umstieg vom Auto auf das Velo schaffen. Zusätzliche Velostationen an weiteren Standorten sind geplant.

V-Locker hat zwei digitalisierte Velo-Parktürme an den Bahnhöfen Stettbach und Kloten in Betrieb genommen. Mit dem komfortablen, rund um die Uhr nutzbaren Zweirad-Parksystem will das Dübendorfer Jungunternehmen erreichen, dass mehr velofahrende Pendler das Auto stehen lassen. Die Inbetriebnahme der Velostationen sei der Auftakt für ein geplantes Bike-Smartpark-Grid im Raum Zürich.

Laut Bedienungsanleitung kann über eine App eines von 16 Schliessfächern für das Velo reserviert und gebucht werden. Die App zeigt an, wie viele freie Boxen verfügbar sind. Zugleich können Reservation, Buchung und Bezahlung auf digitalem Weg erledigt werden. Vor Ort lässt sich die Box mit einem Klick auf die App öffnen. Zum Kennenlernen können Velofahrer 20 Parkstunden über einen Code aktivieren. Die Boxen bieten nicht nur Platz zur Aufbewahrung des Fahrrads, sondern auch Helm, Rucksack und Gepäck lassen sich wetterfest und sicher verstauen.

Die Infrastruktur folge dem Trend zur zeitgemässen städtischen Mobilität. Mit den in Betrieb genommenen Standorten sieht sich das Unternehmen „erst am Anfang der Reise“, wie es auf der Internetseite heisst. „Wir sind für Gespräche jeder Zeit offen, unser Ziel ist, 2022 weitere Bahnhöfe und zentrale Standorte im Kanton Zürich und der Schweiz zu erschliessen, um so Pendlern ein attraktives Netzwerk zu bieten“, wird Geschäftsführer Jens Kirchhoff zitiert. hg