Zürcher Kantonalbank spendet für arbeitslose Jugendliche

Zürich – Die Zürcher Kantonalbank unterstützt den Dachverein Check Your Chance mit 450’000 Franken. Damit kann rund 150 Zürcher Jugendlichen unter die Arme gegriffen werden, die wegen Corona ihre Arbeit verloren haben oder von Arbeitslosigkeit bedroht sind.

Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) spendet 450’000 Franken zugunsten von Jugendlichen, die in der Corona-Krise akut von Arbeitslosigkeit bedroht sind. Damit reagiert die Bank laut ihrer Medienmitteilung auf die im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegene Zahl arbeitsloser Jugendlicher im Kanton Zürich.

Das Geld geht an den Zürcher Dachverein Check Your Chance. Er setzt sich dafür ein, Arbeitslosigkeit für Jugendliche und junge Erwachsene möglichst zu verhindern. Der Verein arbeitet dabei mit sechs Organisationen wie Pro Juventute und Stiftung Chance zusammen. Durchschnittlich rechnet er mit Kosten für die Berufsintegration einer Person von knapp 3000 Franken. Somit komme die Spende der ZKB umgerechnet rund 150 Jugendlichen aus dem Kanton zugute, heisst es in der Mitteilung. Zusätzlich erhöhe das Staatssekretariat für Wirtschaft jeden gespendeten Franken um weitere 50 Rappen.

„Gerade Jugendliche ohne viel Berufserfahrung gehören zu den ersten Verlieren in einer Krise“, so ZKB-Präsident Jörg Müller-Ganz. „Umgekehrt sind sie aber auch die Ersten, die im Aufschwung wieder einen Job finden werden. Deshalb ist jetzt schnelle Überbrückungshilfe gefragt.“

Die Spende gehe auf Initiative eines Mitarbeiters der Bank zurück. Er hatte im Oktober eine interne Spendenaktion lanciert. Nach deren Abschluss habe die Bank den von der Belegschaft gesammelten Betrag „in erheblichem Masse“ erhöht.

Wie die ZKB weiter mitteilt, werde sie in der IT die Zahl der Ausbildungs- und Praktikumsplätze bis ins nächste Jahr von zwölf auf 20 erhöhen. Alle Lernenden würden in ein Anstellungsverhältnis übernommen. Insgesamt bietet sie 420 Jugendlichen eine Ausbildung an. mm